Yokohama macht den Winter sicherer
24 Aug 2015

Gute Noten bei den Reifentests grosser Automobilverbände und Zeitschriften zeichnen die Winterreifen von Yokohama und Advan längst aus. Zu den innovativen Gummimischungen gesellen sich nun noch hohe Umweltverträglichkeit sowohl in der Produktion wie auf der Strasse.

Die der Umwelt verpflichtete BluEarth-Technologie von Yokohama greift jetzt auch im Winter voll. Sie wird für kleine und grosse Personenwagen, Sportcoupées aber auch Lieferwagen durchwegs eingesetzt. Die Nano-Gummimischung enthält zwei unterschiedliche Silica-Zusätze für höchsten Nassgrip und Orangenöl als Weichmacher sowie Erdölersatzstoff. Mit diesen und weiteren Zusätzen wird das Polymer strapazierfähig und langlebig auf der einen sowie geschmeidig auf der andern Seite. Genau wie es für einen Winterreifen sein muss. Dabei bilden die mit dreidimensionalen Lamellen durchzogenen Profilblöcke einerseits eine grosse Kompaktheit beim Beschleunigen und Bremsen, andererseits eine feste «Verzahnung» mit dem Untergrund für mehr Grip auf Nässe, Schnee und Eis.

Vom Kleinwagen bis zur Luxuskarosse

Von den insgesamt 65 Dimensionen des neuen Yokohama W.drive V905 stehen 58 erstmals im Angebot. Das Sortiment ist damit praktisch zu 100 Prozent auf den schweizerischen Wagenpark abgestimmt. Denn dieser fahrtrichtungsgebundene Winterprofi eignet sich für Front-, Heck- sowie allradgetriebene Modelle mit Felgendurchmessern von 15 bis 22 Zoll. Die meisten Ausführungen sind mit hohen Lastindexen versehen, können also auch auf schwere Fahrzeuge montiert werden. Mit verschiedenen Dimensionen bietet Yokohama eigens entwickelte Ausführungen beispielsweise mit der Grösse 165/60R15 für Kleinwagen wie das Trio Citroën C1, Peugeot 108 und Toyota Aygo. Das Unternehmen macht aber auch SUV und Pick-ups wintersicher; etwa den Nissan Pathfinder sowie den Isuzu D-Max mit der Dimension 255/65R17; die Modelle Mazda6, Nissan Qashqai, Opel Mokka und Renault Kadjar mit der Dimension 225/45R19. Weitere Grössen sorgen bei Premiumfahrzeugen wie Jaguar, Mercedes-Benz, Porsche oder Volvo dafür, dass sie im Winter sicher ans Ziel kommen.

Wer sich häufig in einem Gebiet aufhält, das während dem Winterhalbjahr oft mit Schnee und Eis überzogen wird, kann sich ebenfalls nach dem Yokohama IceQuard iG50 erkundigen. Dieser ist in 12 und 13 Zoll in insgesamt sechs Varianten verfügbar.

Der speziell für 4x4-Fahrzeuge konzipierte Yokohama Geolandar I/T besitzt ebenfalls ein auf winterliche Verhältnisse ausgerichtetes Profil in 17 Dimensionen von 15 bis 18 Zoll.

Transporter mit Toptraktion

Seit vielen Jahren sorgt Yokohama aktiv dafür, dass auch Lieferwagen im Winter mit passendem «Schuhwerk» unterwegs sind. Nun wurde das Angebot des W-drive WY01 um zehn auf total 20 Dimensionen verdoppelt. Von 14 bis 17 Zoll stehen unterschiedliche Reifengrössen bereit, die im Transportersegment nahezu alle Modelle abdecken. Ihr ausgefeiltes Profil ist ebenfalls laufrichtungsgebunden und ist mit dem BluEarth-Label ausgezeichnet.